Seit Oktober 2020 gibt es im Ärztehaus An der Marienkirche eine Privatpraxis für Akupunktur, welche in den Räumlichkeiten der Gemeinschaftspraxis Chirurgie zu finden ist. Betrieben wird sie von Dr. Reiner Brüning. „Sprechstunden halte ich 2 bis 3 mal pro Woche nachmittags ab, jedoch werden Termine grundsätzlich telefonisch vergeben“, erläutert der Mediziner, der die vergangenen 24 Jahre als niedergelassener Kassenarzt tätig war. Operative Eingriffe finden in der Praxis nicht statt, auch Notfall- und akute Behandlungen sind nicht vorgesehen. „Da ich bereits in meiner kassenärztlichen Praxis Akupunkturen durchgeführt hatte, möchte ich in der Privatpraxis Akupunkturbehandlungen durchführen“, so Dr. Reiner Brüning. Die Behandlungen erfolgen ausschließlich an Erwachsenen, Kinder und Schwangere akupunktiert Dr. Brüning nicht.

Breites Spektrum an Indikationen

Die Anwendungsbreite für Akupunktur ist sehr weit gefächert und betrifft alle Fachgebiete. Von Atemwegserkrankungen über Herz-Kreislauf-Beschwerden und neurologische Erkrankungen bis hin zu psychosomatischen Störungen oder Hautkrankheiten – in vielen Fällen ist die Akupunktur eine heilsame Alternative zu Medikamenten. „Bekanntermaßen haben Akupunkturbehandlungen eine hohe Erfolgsrate und wesentliche Nebenwirkungen sind äußerst selten“, erklärt Dr. Reiner Brüning. So könnten überdies Medikamente eingespart oder ganz weggelassen und Nebenwirkungen reduziert werden.

Überweisung nicht notwendig

Eine Überweisung vom Hausarzt ist für eine Behandlung nicht notwendig, die Abrechnung erfolgt nach der Gebührenordnung für Ärzte und bei einem Arbeitsunfall nach dem Leistungs- und Gebührenverzeichnis für die gesetzliche Unfallversicherung (UV-GOÄ). Für die Versorgung von BGPatienten (also von solchen Patienten, die während der Arbeit oder auf dem Weg dorthin einen Unfall erlitten haben oder an einer Berufskrankheit leiden) ist ein spezieller Überweisungsschein vom Durchgangsarzt erforderlich.

Anmeldungen / Terminvereinbarungen

  • 0160 1873295